Home
Anmelden
 
 
Alcatel-Lucent beschleunigt die Verfügbarkeit von superschnellem Breitband

Paris, 22.09.2011 - Alcatel-Lucent vergrößert sein Produktangebot an Breitbandtechnik, um die Verfügbarkeit von superschnellen Breitbanddiensten weiter voranzutreiben.

 

Mit der ersten kommerziellen verfügbaren VDSL2 Vectoring-Technologie unterstützt Alcatel-Lucent Kommunikationsdienstleister, die Datengeschwindigkeiten und die Kapazität in Kupferanschlussnetzen beträchtlich zu erhöhen. Verbraucher und Unternehmen kommen dadurch in den Genuss von Breitbandgeschwindigkeiten von mehr als 100 Mbit/s.

Mit Erhöhung der Kapazitäten in Kupferanschlussnetzen können Service Provider ihre vorhandene Kupfer-Infrastruktur maximal ausnutzen. Netzbetreiber haben dadurch die Möglichkeit, ihr Breitbandangebot zu verbessern und mehr Teilnehmer noch schneller als je zuvor zu erreichen.

Viele Regierungen haben erkannt, dass eine universelle Breitbandabdeckung unerlässlich für E-Health, E-Learning sowie für die sozioökonomische Entwicklung ist. In nationalen Breitbandplänen werden Zielvorgaben bezüglich der Bandbreite sowie Zeitrahmen festgelegt. Um dem Bedarf der Endnutzer, dem Wettbewerbsdruck sowie den Regierungszielen gerecht zu werden, haben viele Netzbetreiber begonnen, nach Wegen zu suchen, um die Breitbandverfügbarkeit und -verbreitung zu beschleunigen.  

Durch den schrittweisen Übergang zu Glasfaser können viele Netzbetreiber von zuverlässigen und kostengünstigen Optionen profitieren. Bei weltweit über 1,25 Milliarden Haushalten, die zurzeit an Kupferleitungen angeschlossen sind, bieten DSL-Technologien der nächsten Generation wie VDSL2 und Vectoring wirksame Möglichkeiten bestehende Kupfernetze weiter zu nutzen und demnächst mehr Bandbreite für mehr Teilnehmer bereitzustellen. Alcatel-Lucent hat nach eigenen Angaben über die Hälfte aller heute weltweit installierten VDSL2-Leitungen geliefert. In den vergangenen acht Jahren hat das Unternehmen innovative Ansätze entwickelt, damit Netzbetreiber ihre Kupferverkabelung bestmöglich nutzen können: beispielsweise hochleistungsfähige VDSL-Plattformen und VDSL2-Bonding-Entwicklungen. 2010 entwickelte das Unternehmen den ersten Vectoring-Prototyp, mit dem umfangreiche Labor- und Vor-Ort-Tests bei Unternehmen wie Belgacom, P&T Luxembourg, Orange, Swisscom, Telekom Austria und Turk Telekom durchgeführt wurden. (Quelle: Alcatel-Lucent)

 
< zurück   weiter >
 
 

Aktuelle Ausgabe

NET ist Mediapartner von

TEC_Dez_2019_Wechselbanner.gif

NET ist Kooperationspartner von

Breko_neu_2016