Home
Anmelden
 
 
Berec sieht Single Market Packet kritisch
Brüssel, 17. Oktober 2013 - Berec, das Gremium europäischer Regulierungsstellen (Body of European Regulators for Electronic Communications) hat heute seine Position zu den Vorschlägen der EU-Kommissarin Neelie Kroes zum Single Parket Packet veröffentlicht.
Das Dokument gibt es hier External link . Das Gremium, in dem sich 27 Regulierungsbehörden der EU zusammengeschlossen haben, äußerte ungewohnt deutliche Kritik. So glaubt man im Berec, dass die Kommission nicht ausreichend demonstriert hat, wie ihre Vorschläge im europäischen Kommunikationsmarkt Werte generieren können, ja, dass einige von ihnen sogar kontraproduktiv seien. Darüber hinaus warf man der Kommission vor, keine umfassenden Konsultationen und sorgfältigen Analysen der Auswirkungen der Vorschläge vorgenommen zu haben. Als Beispiele führte Berec die durch die zahlreichen Carrier bedingte, höhere Wettbewerbsintensität in den europäischen Märkten an. So lägen z.B. die Endkundenpreise in mindestens 16 EU-Staaten unter US-Niveau. Auch sei die durchschnittliche Downstream-Geschwindigkeit in der EU höher als in den USA (DSL- und Glasfaseranschlüsse: um ca. 36 %, Kabel: um 92 %). Auch berücksichtige die EU-Kommission überhaupt nicht die vielen NGA-Projekte in Europa.
 
< zurück   weiter >
 
 

Aktuelle Ausgabe

NET ist Mediapartner von

Angacom 2017
ZfTM_2017
BREKO-Glasfasermesse_2017

NET ist Kooperationspartner von

Breko_neu_2016
PMeV_neu_neu