Home
Anmelden
 
 
Investitions- und Ausbauzusage der Telekom im HVt-Nahbereich
Bonn, 30. Oktober 2015 - Die Bundesnetzagentur hat heute auf ihrer Website den Entwurf einer Investitions- und Ausbauzusage External link für den Vectoring-Ausbau im HVt-Nahbereich der Telekom Deutschland veröffentlicht (allerdings ohne Anlagen, die maßgebliche Angaben zu den genauen Plänen enthalten) und bekräftigt, diesen Entwurf in einem förmlichen und transparenten Regulierungsverfahren unter Einbindung aller interessierten Marktakteure zu prüfen und - sofern das Angebot von der Telekom einseitig verbindlich gemacht wird - in den für die endgültige Entscheidungsfindung erforderlichen Abwägungsprozess einzubeziehen. Die Verfahrensweise wird seitens der alternativen Netzbetreiber stark kritisiert. Sie fürchten durch die dadurch wahrscheinlicher werdende exklusive Vergabe der Vectoring-Ausbauoption an 7.900 Hauptverteilern Wettbewerbsnachteile. Es gibt ein Rechtsgutachten External link (im Auftrag der BNetzA und dort auch veröffentlicht), das die Zulässigkeit eines öffentlich-rechtlichen Vertrages unterstreicht. Und es gibt ein "Gegengutachten" (im Auftrag von Buglas und VATM, veröffentlicht hier External link) das zu einem anderen Schluss kommt. Darüber hinaus hatten VATM und Breko das Beratungsunternehmen Seim & Partner beauftragt, die Profitabilität der Nahbereichserschließung unter bestimmten Annahmen unter die Lupe zu nehmen. Im veröffentlichten Gutachten External link werden einige Angaben des Telekom-Vorhabens kritisch hinterfragt. So kommt Seim & Partner z.B. statt der von der Telekom genannten Investitionshöhe von 1 Mrd. EUR "im wahrscheinlichsten Szenario" nur auf eine Investitionssumme von 759 Mio. EUR.
 
< zurück   weiter >
 
 

Aktuelle Ausgabe

NET ist Mediapartner von

TEC_06
22. Spectrum Summit

NET ist Kooperationspartner von

Breko_neu_2016
PMeV_ab_Mai_2017