Home
Anmelden
 
 
Nokia Siemens Networks führt Liquid Net ein
Espoo, Finnland, 20.09.2011 - Nokia Siemens Networks hat heute Liquid Net eingeführt, ein neuer Weg der Breitband-Lieferung. Liquid Net ermöglicht es dem Betreiber, sein Netzwerk anzupassen, um bei Bedarf selbständig der Erfüllung der Kapazitäts- und Abdeckungsanforderungen nachzukommen. Der neue Ansatz zielt auf eine bedeutende Qualitätsverbesserung der Breitband-Dienstleistungen weltweit. Mit Liquid Net können Betreiber das ganze Potential ihres bestehenden Geschäftsvermögens entfalten und neue Einnahmequellen erschließen. Außergewöhnlich schnelles Breitband-Wachstum heißt, dass Netzwerke dafür ausgelegt sein müssen, mit der personenbezogenen Datennutzung von mehr als 1 GB täglich pro Mobiltelefon-Nutzer zurecht zu kommen. Die Nachfrage ist unvorhersehbar, sie schwankt zwischen Orten, aber auch von Zeit zu Zeit, da Menschen Breitband sowohl zuhause und auf der Arbeit als auch unterwegs nutzen. Abrupte Veränderungen in der Breitband-Verwendung können auftreten, wenn zum Beispiel neue Gerätesoftware eingeführt wird oder Aktualisierungen an Anwendungen und Zusatz-Dienstleistungen vorgenommen werden, die den Betreibern keine Zeit zur Vorbereitung lassen.
"Die Kapazität bei den heutigen konventionellen Netzwerken ist typischerweise an verschiedenen Stellen eingefroren: bei individuellen Standorten für Basisstationen, in Teilen des Kernnetzes, das Sprach- und Datendienste verwaltet, oder in den optischen und IP-Transportnetzen", sagte Marc Rouanne, Leiter der Netzwerksysteme bei Nokia Siemens Networks. "Jede dieser Stellen ist ein potentieller Engpass für einen Nutzer, wenn er zu einem besonderen Zeitpunkt den von ihm gewünschten Breitbanddienst nutzen möchte. Schwankende, unvorhersehbare Nachfrage in einem Teil des Netzwerks heißt, dass sehr viel Kapazität an einem anderen Ort inaktiv sein kann; die bestehende Leistung wird schlecht ausgenutzt. So können 50 Prozent der Kapazität eines konventionellen Kernnetzes ungenutzt bleiben. Stattdessen setzt Liquid Net eingefrorene Netzwerk-Kapazität in ein Ressourcen-Reservoir frei, das dort Kapazitäten einbringt, wo sie benötigt werden - wo und wann auch immer Menschen Breitband nutzen möchten."
Liquid Net wurde ins Leben gerufen, um diese bisher ungenutzte Kapazität freizusetzen und sie sofort über das ganze Netzwerk zu verteilen, wenn sie benötigt wird. Es verwendet automatisierte, sich selbst anpassende Breitband-Optimierung, um Dienste und Inhalte zu liefern, und leitet den Verkehr im Transportnetz den Weg des geringsten Widerstands und der niedrigsten Kosten zwischen Betreiber-Standorten entlang. Basis von Liquid Net bilden die Prinzipien von Nokia Siemens Networks Liquid Radio-Architektur. Liquid Core- und Liquid Transport-Funktionalität wird zu dem Netzwerk hinzugefügt, das sowohl einzeln in Umfeldern mit mehreren Anbietern als auch gemeinsam über ein ganzes Betreiber-Netzwerk realisiert werden kann. So wird der volle Nutzen von Liquid Net ausgeschöpft. (Quelle: Nokia Siemens Network)
 
< zurück   weiter >
 
 

Aktuelle Ausgabe

NET ist Kooperationspartner von

Breko_neu_2016
Agfeo