Home
Anmelden
 
 
Tätigkeitsbericht Telekommunikation der BNetzA
Bonn, 18. Dezember 2007 - Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat ihren „Tätigkeitsbericht 2006/2007 für den Bereich Telekommunikation“ External link vorgelegt. Demnach verfügten zum Ende des dritten Quartals 2007 bereits 47 % aller Haushalte in Deutschland über einen Breitbandanschluss. Die Wettbewerber der Deutschen Telekom AG haben lt. Regulierungsbehörde im laufenden Jahr ihren Anteil bei den Telefon-Inlandsverbindungen auf etwa 45 % steigern können. Ihr Anteil an den inländischen Gesprächsminuten liege bei etwa 25 %. Bei den Auslandsverbindungen betrage der Marktanteil der alternativen Netzbetreiber nach Angaben der BNetzA inzwischen etwa 75 %.

Während in den ersten fünf Jahren der Marktliberalisierung weniger als eine Million Kunden der Telekom den Rücken kehrten, wechselten in den darauf folgenden fünf Jahren dem Bericht zufolge über sechs Millionen Kunden vollständig zur Konkurrenz. Damit halten die alternativen Teilnehmernetzbetreiber nunmehr einen Anteil von über 18 % an den Telefonanschlüssen.

"Diese Entwicklung ist eng korreliert mit der Entwicklung auf dem Breitbandanschlussmarkt. Dort bieten die Wettbewerber derzeit etwa sechs Millionen DSL-Anschlüsse auf Basis eigener Infrastruktur bzw. der entbündelten Teilnehmeranschlussleitung an. Dies entspricht einem Anteil von fast einem Drittel. Darüber hinaus realisieren die Konkurrenten der Deutschen Telekom AG weitere 20 Prozent der insgesamt fast 19 Mio. bestehenden DSL-Anschlüsse auf Resale-Basis", hob Matthias Kurth, Präsident der BNetzA, bei der Vorstellung des Tätigkeitsberichts hervor.

Im zweiten Quartal 2007 wies Deutschland eine Breitbandpenetration bezogen auf die Zahl der Bevölkerung von etwa 21 % (entspricht ca. 44 % der Haushalte) auf und lag damit deutlich über dem Durchschnitt der europäischen Länder (ca. 18 %). Im dritten Quartal 2007 erhöhte sich die Breitbandpenetration der Haushalte weiter auf über 47 %. Deutschland gehört damit hinsichtlich der Breitbandversorgung zu den führenden Flächenländern", stellte Kurth fest.
 
< zurück
 
 

Aktuelle Ausgabe

NET ist Mediapartner von

22. Spectrum Summit
Angacom 2017

NET ist Kooperationspartner von

PMeV_ab_Mai_2017
Breko_neu_2016