Home
Anmelden
 
 
10 Jahre Liberalisierung des TK-Marktes
Berlin, 27. Dezember 2007 - In einer Erklärung des Bundesverbandes Bitkom External link würdigt dessen Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer die Öffnung des Festnetzmarktes in Deutschland für den Wettbewerb vor 10 Jahren als Erfolgsgeschichte: „Das ist ein sehr gelungenes Kapitel der deutschen Wirtschaftsgeschichte“. Von 1997 bis 2007 hätten die Telekommunikationsanbieter in Deutschland u.a. ihren Umsatz um 61 % auf 64,8 Mrd. EUR gesteigert. „Zu diesem Boom hat nicht nur der Mobilfunk beigetragen, sondern auch die Marktöffnung im Festnetz“, erklärte Scheer.
 
„Ein Inlandsgespräch zur Tageszeit hat 1997 noch 31 Cent pro Minute gekostet, heute gibt es dieselbe Leistung für einen Cent.“ Noch rasanter seien die Preise bei Auslandsgesprächen im Festnetz gefallen: Inzwischen telefonieren die Deutschen mit Call-by-Call auch für einen Cent pro Minute in die USA; vor zehn Jahren lag der Preis bei 74 Cent, beruft sich Bitkom auf Angaben der Bundesnatzagentur. „In diesem Preiswettbewerb sind die Kunden die klaren Gewinner“, kommentierte Bitkom-Präsident Scheer.

Mit Blick auf einige ländliche Regionen, in denen drahtgebundene Breitbandanschlüsse derzeit nicht kostendeckend eingerichtet werden können, forderte der Verbandsvorsitzende die rasche Zuteilung freiwerdender TV-Frequenzen für breitbandige Funkdienste.
 
< zurück   weiter >
 
 

Aktuelle Ausgabe

NET ist Mediapartner von

TEC_06
22. Spectrum Summit

NET ist Kooperationspartner von

Breko_neu_2016
PMeV_ab_Mai_2017